Kartenrepros

Pfeile, Würmer und Punkte

Der Goßteil der Aufgaben bei der keinen Camel Trophy und auch im OSWP sind Kartenrepros mit bereits eingezeichneter Strecke. Die keine Camel Trophy ist für die hervorragenden Farbkopien bekannt, die gezeigten Beispiel sind sind in der Datenmenge reduziert um eine schnelle Darstellung zu gewährleisten. Die Strecke wird durch, in der Regel rote, Pfeile, Würmer und Punkte beschrieben. Diese Zeichen befinden sich schon auf dem Repro und brauchen nicht wie früher üblich mit Folie übertragen werden. Die Strichstärke der Zeichen ist einheitlich mit dem Computer gemacht und somit sind auch die Schwänzchen und Beulen für den nicht so sehr erfahrenen Teilnehmer erkennbar.

Zu Pfeile gibt es folgendes zu sagen: "Der Pfeil beginnt am Ende und endet an der Spitze." Das hat er schön gesagt. Ja, es hört sich komisch an, ist aber so. Man muß sie genau unter die Lupe nehmen und schauen ob sich am Anfang des Pfeiles ein kleiner Blinddarm, oder auch Schwänzchen genannt, befindet, welcher den Anfang etwas verschiebt. Desweiteren ist er nach Beulen zu untersuchen. Diese Beulen führen einen oftmals weg vom rechten Pfad um ein kleines Dreieck herum oder in eine Parkspur hinein.

Würmer sind tükisch, da man nicht genau weis, an welcher Seite sie beginnen. Ich werde noch einige Bespiele zu diesem Thema bringen. Neben der unklaren Fahrtrichtung gibt es die gleichen Tücken wie bei den Pfeilen.

Punkte sind das letzte Mittel um den Teilnehmer vom rechten Weg ab zu bringen. Winzig klein, oft übersehen. ähnlich wie bei den Würmern weis man nie von welcher Seite man sie kürzer erreicht. Punktiert dargestellte Würmer sind als einzelne Punkte zu behandeln.

Die in den Bespielen abgebildeten gelben Kontrollstellen sind natürlich im Bordbuch nicht abgedruckt. Die muß der Teilnehmer vor Ort finden und durch die eigene Eintragung dieser OK auf der Bordkarte seinen gefahrenen Weg selber dokumentieren.

1. Beispiel zu Pfeilen

Nicht immer muß der Blinddarm oder Schwänzchen sonderlich klein sein, um übersehen zu werden. Viele Teilnehmer haben 2004 direkt beim Start den Anfang von Wurm 1, der ganz unten im Parkplatz begann, nicht gefahren und somit auch nicht die Kontrolle (1) notieren können.
Bei vielen Veranstaltungen liegt der Startplatz so, dass man schon auf dem ersten Zeichen steht, bzw. einen kleinen "Umweg" fahren muß um an den Anfang des ersten Zeichens zu kommen. Achtung, am Ziel wird mit ähnlichen Tricks gearbeitet!

2. Beispiel zu Würmern

In diesem Beispiel möchte ich Beulen und Schwänzchen aufzeigen. Hier sind zwar Würmer dargestellt, aber das hat auf den Fahrtauftrag keine Auswirkung.
Der 5. Wurm hat eine Beule oder Delle. Das geübte Auge kann im Bereich der OK (14), diese stand so verdreht am Ausgang einer Parkspur das nur der Teilnehmer in der Parkspur sie sehen konnte, neben dem Wurnm die Straße erkennen.
Der Anfang des 7. Wurmes ragt in die Feldwegeinfahrt hinein. Bei anderen Veranstaltern ist dieses Schwänzchen gerne mit feinerer Mine gezeichnet. Die Idealstrecke führt nun über Teile des Wurms (Linksbogen)auf die Hauptstraße (B10),hier rechts fahren, nächste Feldwegeinfahrt (nicht gesperrt) rechts rein, sofort rechts zurück in den Parallelweg, die OK (15) notieren und den Wurm beim Schwänzchen beginnen. Der Abstand zwischen Wurm 7 und 8 wurde so groß gemacht, dass trotz des Umweges (B10 und Parallelweg) der Schwanz kürzer erreichbar ist als der nächste Wurm auf der B10. Sonst wäre diese Aufgabe nicht lösbar gewesen.

3. Beispiel zu Punkten

Nicht immer müßen Punkte als Orientierungsaufgabe links oder rechts neben der Straße liegen. Manchmal liegt er ganz klar vor einem mitten auf der Straße und trotzdem macht man es falsch. Aber fangen wir ganz vorne an. Die Anfahrrichtung ist bei diesem Beispiel das erste Problem. Durch die Sonderaufgabe an der DK (große Tankstelle an der Bundesstraße)waren die Teilnehmer etwas von der Rolle (mit Absicht, sonst klappt das so nicht!). Die ersten drei Punkte liegen hier im "Gegenverkehr", wenn man sie direkt anfährt! Um hier keinen Fehler zu machen (Grundregel Gegenverkehr:Eine von A nach B befahrene Strecke darf nicht mehr von B nach A befahren werden. Auch nicht das kleinste Teilstück.) muß man die Tankstelle an der unteren, südlichen Ausfahrt verlassen, rechts auf B10, nächster Abzweig rechts (OK (19) notieren (ist in diesem Beispiel falsch eingezeichent, genauer Standort siehe vorheriges Beispiel), sofort rechts und die ersten drei Punkte fahren.
Der Vorgang wiederholt sich bis OK (19), dann geradeaus die nächsten Punkte.
Ja, es sieht einfach aus, aber manche Aufgaben bei Ori´s haben es in sich.
Aber die "Gefahr" ist noch nicht zu Ende, der vermeintlich letzte Punkt sitzt im Kreisverkehr links und beschehrt dem Teilnehmer eine Ehrenrunde.
Und noch immer ist die Sache nicht in trockenen Tüchern. Auch wenn die Punkte so gleichmässig sitzen, keiner liegt irgendwie links oder rechts neben der Straße, ausgenommen der vorletzte im Kreisverkehr, ist mitten drin der Hammer. Am Tunnel ist die Punktskizze unterbrochen, aber ein Punkt liegt auf dem Tunnel (OK(16))! Da immer das auf dem kürzesten Weg erreichbare Zeichen zuerst gefahren wird, ist der Punkt auf dem Tunnel der letzte erreichbare. Da ich die fast gleiche Aufgabe im Vorjahr an gleicher Stelle schon einmal gefahren habe, war die Fehlerquote gering. Diese Aufgabenstellung mit Punkt auf Brücke oder Tunnel wird seit damals gerne kopiert.